Berchinale des Lichts 2022

Monet ? … oder Szene an der Sulz?

Veränderungen ermöglichen neue Perspektiven

Die entstehenden Kalksinterterrassen bei Holnstein sind ein beliebtes Ziel für Spaziergänger und Wanderer. Am attraktivsten ist das Naturerlebnis im Winter und Frühjahr, wenn schmelzender Schnee von der Jurahöhe den Bach füllt.

Unsere Großgemeinde Berching ist „wanderbar“, im Tal wie auch auf den östlichen und westlichen Jurahöhen. Unmittelbares Naturerlebnis in einer ungekünstelten Kulturlandschaft rund um’s Jahr ist nur eine Frage der passenden Kleidung.

Feldkreuz bei Oening
Der Sulzpark hat Aufenthaltsqualität gewonnen, aber Grün verloren. Letzterem könnte man noch abhelfen.
Blick vom Berchinger Friedhof auf unser Örtchen.
In den Berchinalen wurden die Besonderheiten unseres Städtchens gut ins Licht gebracht. Viele Mitbürger wünschen sich, dass es damit nach den Corona-Zeiten wieder weitergeht.
Gerade im Herbst zeigt sich die Schönheit der Landschaft um Berching.
Der Blick auf Pollanten ist jetzt schon von Strommasten geprägt. Noch höheren Masten wird Widerstand entgegen gebracht.
Pollanten von Süden aus gesehen
Fribertshofen im Licht der untergehenden Februarsonne
Die Geschichte vom Berchinger Hechten ist jedem Einheimischen wohl bekannt.