In unserem Gründungsjahr 2006, dem Jahr der begeisternden Fußballwelt-meisterschaft, wurden wir in Berching schnell unter „DFB“ bekannt. In-zwischen sind wir aber auch ohne Vorlagen von Klinsi und Jogi eine bekannte und ernst genommene Größe in der lokalpolitischen Szene.

Wir, das sind politisch interessierte und gesellschaftlich engagierte Mitbürger aus den Dörfern und dem Zentralort unserer Großgemeinde Berching. Motiviert waren wir damals, gravierende Mängel in der Kommunalpolitik abzustellen. Jetzt, im Jahr 2020 ist die Situation eher noch schlechter, wenngleich anders. Wir setzen unsere Bemühungen fort, für zeitgemäße demokratische Verhältnisse in der Lokalpolitik zu sorgen.

Frischer Wind tut Berching gut !

Wir bieten ein Forum, auf dem demokratische Meinungsbildung, politische
Diskussion und Bürgerbeteiligung auf lokaler Ebene Raum finden.

Wir haben bereits 2008 an den Kommunalwahlen teilgenommen und nur ganz knapp 3 Sitze verpasst. Auch seit 2014 sind wir mit zwei Räten im Stadtrat präsent.

Wir bringen neue Perspektiven und Meinungen in die öffentliche Diskussion ein. Unser Einsatz gilt einer modernen, fairen und transparente Lokalpolitik zum Wohl aller Bürger.

Kreative Vielfalt – Mitmacher erwünscht

Mit Maria Meil und Dr. Franz Donhauser wurden bei der Kommunalwahl 2014 zwei Vertreter unseres Demokratischen Forums in den Stadtrat gewählt. Nach Donhausers beruflich bedingtem Ausscheiden wurde er durch Werner Stork ersetzt.